Franz Marc

(München 1880 - 1916 Verdun)
Am 8. Februar 1880 in München als Sohn eines Professors für Malerei an der Kunstakademie in München geboren, kommt Franz Marc schon früh mit der Malerei in Berührung. Der Maler, Zeichner und Grafiker zählt als Mitbegründer der Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“ zu den bedeutendsten Vertretern des Expressionismus. Marc wird am 4. März 1916 im Krieg durch einen Granatsplitter in Braquis bei Verdun tödlich verwundet.
Während Marc sich zunächst für das Studium der Philosophie entscheidet, entdecket er schließlich sein Interesse für Pferde und die Malerei und inskribiert im Jahr 1900 an der Akademie der Bildenden Künste in München. Nach Abschluss seines Studiums zieht Marc nach Paris. Während seine frühen Werke vom naturalistischen Stil des Akademismus geprägt sind, kommt Marc in Paris erstmals mit der neuen Strömung des Impressionismus und der Kunst von Paul Gauguin und Vincent van Gogh in Berührung. Zudem setzt er sich auch mit Gotischer Kunst auseinander. Nach seiner Rückkehr nach München eröffnet Marc in München sein eigenes Atelier und beginn ab 1910 mit neuen Malstilen wie Fauvismus, Kubismus, Futurismus und Orphismus zu experimentieren, ohne sich dabei jedoch vollständig vom Gegenständlichen zu trennen. In den Jahren 1913 und 1914 entstehen Marcs erste abstrakte Werke. Angeregt durch Wassily Kandinsky und Gabriele Münter wird Marc 1911 für kurze Zeit Mitglied des „Neuen Künstlerverein München“ und setzt sich verstärkt mit verschiedenen Farbphänomenen auseinander. Noch im selben Jahr verlassen die drei Maler die Künstlervereinigung und gründen die Gruppe „Der Blaue Reiter“, inspiriert von Marcs Lieblingsmotiv der Pferde und seiner Vorliebe für die Farbe Blau. Zusammen mit Malern wie Paul Klee und August Macke veröffentlicht die Blaue-Reiter-Gruppe einen gleichnamigen Künstleralmanach und stellen ihre Werke in der Galerie „Der Sturm“ in Berlin aus.

Werke des Künstlers

nicht verfügbar
Die Hirtin, 1912
nicht verfügbar
Schlafende Hirtin, 1912

Ausstellungen

Munich Highlights 2016
26. - 30. Oktober 2016
ART&ANTIQUE Ostern 2017
8. - 17. April 2017
TEFAF Maastricht 2017
10. - 19. März 2017