Nives Widauer

(* 1965 Basel)
Nives Widauer wurde 1965 in Basel, Schweiz geboren, lebt und arbeitet heute in Wien. Seit 1989 befasst sie sich schwerpunktmäßig mit den Übergängen zwischen bildender Kunst, Fotografie, Theater, Performance und multimedialen Projekten.
Nives Widauer absolvierte 1990 ihren Studienabschluss an der Schule für Gestaltung in Basel, in der Fachklasse für Audiovisuelle Gestaltung bei Enrique Fontanilles und René Pulfer. Nach ersten Ausstellungen in der Schweiz, fanden Widauers Arbeiten bereits ab 1993 internationale Beachtung. Ihr Fokus lag auf selbstproduzierten semidokumentarischen, filmischen Arbeiten. Zeitgleich erstellte sie live-video Bühnenbilder für diverse Theater- und Opernhäuser. Es folgten zahlreiche Kunstpreise, Stipendien, Performances, Projekte und Ausstellungen. So wurden ihre Arbeiten unter anderem im Kunsthaus Zürich, Belvedere Wien, Kunsthistorisches Museum Wien,Palazzo dei Diamanti Ferrara, Austrian Cultural Forum New York und dem SPSI in Shanghai gezeigt. In den letzten dreißig Jahren entwickelte Nives Widauer ihren Kosmos quasi in konzentrischen Kreisen bis hin zu ihren heutigen Werken. Sie sucht stetig nach Verbindungen zwischen Digitalem und Analogem – wie auch zwischen historischer Prägung und zeitgenössischem Geschehen. Fundstücke werden fragmentiert und anschließend neu kontextualisiert. Sie inszeniert diese in neuen installativen Settings.

Sie möchten verkaufen?

Besitzen Sie ein Werk des Künstlers, das Sie gerne verkaufen würden?

Werke des Künstlers

nicht verfügbar
El Sueño de Blanca I, 2018
nicht verfügbar
subculture (Werkserie), 2016 - 2018
nicht verfügbar
Nothing is like what the memory of it will become, 2012
nicht verfügbar
monitorlove, 1989/2007

Publikationen

Nives Widauer
Archeology of Undefined Future