Gustav Klimt

Drawings

27. April - 24. August 2018
Shepherd W&K Galleries
58 East 79th Street | New York
Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag 10-18 Uhr
Gustav Klimt
Gustav Klimt, als einer der berühmtesten Vertreter des Jugendstils und Gründungsmitglied der Wiener Secession, zählt zu den bedeutendsten österreichischen Malern. Schon zu Lebzeiten gilt Klimt als einer der umstrittensten aber gleichzeitig beliebtesten Künstler der Jahrhundertwende. Anlässlich des Jubiläums 1918-2018 widmet W&K ab Mai Gustav Klimts Zeichnungen eine Ausstellung bei Shepherd W&K Galleries in New York.

Die Arbeiten Gustav Klimts lassen den Betrachter bis heute Sinnlichkeit erleben. Unbeeindruckt von gesellschaftlicher Konvention, zeigt er Grundlegendes aus dem Leben und beleuchtet dabei das breite Spektrum vom sexuellen Verlangen, über die Erfahrung von Schwangerschaft, hin zur unvermeidlichen Realität von Geburt und Tod. Medial und gesellschaftlich wurden seine Darstellungen des Körpers und der Psyche kritisiert und verspottet. Er zeigte die Doppelmoral der Wiener auf und ermutigte Zeitgenossen es ihm gleichzutun. Der Grundstein für die autonome Entwicklung der Wiener Kunstszene war gelegt und wirkt sich bis in den Wiener Aktionismus der 1960er Jahre aus.

Um die 4.000 Zeichnungen sind von Gustav Klimt bekannt. Viele befinden sich in Museen, privaten oder öffentlichen Sammlungen. Die Ausstellung Drawings zeigt um die 40 Zeichnungen, welche neben Portraits und Studien vor allem Akte zeigt. Begleitend erscheint eine Publikation in der Reihe W&K-Edition.

Katalog: Gustav Klimt – Drawings
W&K-Edition / 182 Seiten / Text: Marian Bisanz-Prakken
Link zum Katalog: Klimt Katalog

Ausstellungsansichten

Künstler