Elke Silvia Krystufek

Luxus

27. September - 09. November 2018
W&K Palais Schönborn-Batthyány
Renngasse 4 | 1010 Wien
Öffnungszeiten
Di - Fr 11-17 Uhr
Elke Silvia Krystufek
Die Vielseitigkeit von Elke Silvia Krystufek zeigt sich bereits in ihren künstlerischen Tätigkeitsbereichen. Ihre Kunst beschäftigt sie sich mit Malerei, Installation und Fotografie, darüber hinaus schreibt sie literarische Texte, Bücher und Theaterstücke. Die Irritation, das Brechen von Tabus und die Konfrontation mit alltäglichen, politischen und kulturellen Themen sind stetig präsent in Krystufeks künstlerischer Auseinandersetzung. Der Betrachter kann sich einer Reaktion nicht entziehen – ob Scham, Aggression, Begeisterung oder Bewunderung. Krystufeks Performances der 1990er Jahre werden oft in Verbindung mit dem Wiener Aktionismus gebracht. Die Künstlerin selbst sieht darin jedoch nur ein Zitieren, wie es auch viele andere KünstlerkollegInnen ihrer Generation tun. Von einem stets emanzipatorischen Standpunkt arbeitet sie neben Performancekunst mit einer großen medialen und technischen Vielfalt, wie Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Collagen, Video, Schmuck, Mode, etc.

Ab 28. September zeigt die Künstlerin Arbeiten im W&K-Palais. Inspiriert von den barocken Räumlichkeiten setzt sie sich mit dem Thema „Luxus“ auseinander. Gezeigt werden Arbeiten der 1980er Jahre – aus Krystufeks Anfängen vor ihrem 20. Lebensjahr – bis hin zu aktuellen Werken und eigens für die Ausstellung konzipierten Arbeiten. Dabei setzt sie sich mit Fragen auseinander, was Luxus in der heutigen Gesellschaft bedeutet. Aufgegriffen werden die materiellen und immateriellen Aspekte, wie auch deren gesellschaftliche, kulturelle Auswirkungen. Luxus hat eine lange kontroverse Geschichte und ist von kulturellen Wertvorstellungen und persönlichen Träumen geprägt. Neben der Suche nach dem Außergewöhnlichen, Exklusiven definiert sich der Begriff „Luxus“ neu und wird zunehmend in Verbindung mit immateriellen Gütern wie Zeit, Sicherheit, Unabhängigkeit oder auch politischer Freiheit diskutiert. Die Ausstellung greift dieses sozialpolitische Spannungsfeld auf und zeigt Krystufeks künstlerische Herangehensweisen an ein gesellschaftliches Phänomen ausgehend von Barnett Newman’s berühmter Frage: who is afraid of red, yellow and blue?

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Texten von Barbara Steffen und Marlene Streeruwitz.
Foto: Martin Ulm

Termine

Buchpräsentation mit Barbara Steffen & Philipp Quehenberger
23. Oktober 2018 19 - 21 Uhr

W&K Palais, Renngasse 4, 1010 Wien

Künstlergespräch mit Annette Freudenberger
18. Oktober 2018 19 - 21 Uhr

W&K Palais, Renngasse 4, 1010 Wien

Vienna Gallery Walk
04. Oktober 2018 16 - 21 Uhr

W&K Palais, Renngasse 4, 1010 Wien

Eröffnung mit Peter Noever
27. September 2018 19 - 21 Uhr

W&K Palais, Renngasse 4, 1010 Wien