Emil Nolde

(Nolde/Schleswig 1867 - 1956 Seebüll/Holstein)
Emil Nolde wird am 7. August 1867 als Emil Hansen in Nolde in der Provinz Schleswig-Holstein geboren. Als einer der großen Aquarellisten des 20. Jahrhunderts zählt er zu den bedeutendsten Vertretern des Expressionismus und erreichte große Bekanntheit vor allem durch seine ausdrucksstarken Bilder und seine intensive Farbgebung. Nolde stirbt am 13. April 1956 in Seebüll.
Nolde absolviert von 1884 bis 1888 in Flensburg eine Lehre als Holzbildhauer. Von 1892 bis 1897 ist Nolde Zeichenlehrer am Gewerbemuseum in St. Gallen (Schweiz). Während seinen Wandertouren durch die Alpen entstehen aquarellierte „Bergpostkarten“, deren erfolgreicher Auflagendruck ihm eine Existenz als freier Künstler ermöglicht. Er geht nach München, wo er 1898 die Malschule von Friedrich Fehr besucht. 1899 wechselt er zu Adolf Hölzel nach Dachau. 1900 lebt er einige Monate in Paris und studiert an der Académie Julian. Ab 1901 hat Nolde ein Atelier in Berlin, 1902 heiratet er Ada Vilstrup und nennt sich fortan „Emil Nolde“. Die beiden beziehen ein Bauernhaus auf der Ostseeinsel Alsen. In der Folge bestimmen die Wechsel zwischen Alsen (Sommer) und Berlin (Winter) sowie verschiedene Reisen den Jahresrhythmus. 1906/07 ist Nolde Mitglied der Künstlergruppe „Brücke“, 1908/09 Mitglied der „Berliner Secession“. Nach der Zurückweisung seiner Werke 1910 wird er Mitbegründer der „Neuen Secession Berlin“. 1913/14 reist Nolde als Zeichner einer medizinisch-demographischen Delegation in die Südsee. In den 1920er Jahren erfährt sein Werk breite Anerkennung durch die Öffentlichkeit. In Seebüll baut sich Nolde ein Atelier- und Wohnhaus nach eigenen Entwürfen, in dem er von 1927 bis an sein Lebensende lebt. Zwischen 1933 und 1945 erleidet Nolde die Diffamierung als „entarteter Künstler“ durch die Nationalsozialisten, die Beschlagnahmung seiner Werke und ein Berufsverbot. Nolde malt dennoch heimlich weiter und so entstehen in dieser Zeit seine „ungemalten Bilder“, die er so nennt, da sie nicht auf Leinwand entstehen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs erhält Nolde in der Bundesrepublik Deutschland zahlreiche Preise und Ehrungen.

Sie möchten verkaufen?

Besitzen Sie ein Werk des Künstlers, das Sie gerne verkaufen würden?

Werke des Künstlers

nicht verfügbar
Meer mit qualmendem Dampfer, um 1946
nicht verfügbar
Am Nachmittag, um 1930/1935
nicht verfügbar
Amaryllis und Sonnenblumen, ca. 1950-52
nicht verfügbar
Tränende Herzen und Tulpen, ca. 1948/50
nicht verfügbar
Sonnenblumen, ca. 1930/40