AROTIN & SERGHEI

15. November 2021 - 21. Januar 2022
W&K Galerie
Strauchgasse 2 | 1010 Wien
Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 10-18 Uhr
AROTIN & SERGHEI
Das Künstlerduo AROTIN & SERGHEI arbeitet seit über zwanzig Jahren zwischen Wien, Paris und Berlin. Das Spektrum ihrer Arbeiten umfasst neben intermedialen Kunstprojekten und Bildern, auch Zeichnungen, Medienskulpturen sowie Installationen im öffentlichen Raum. Kontinuierlich erforschen sie die Entwicklung von Zeichen, Formen und Inhalten in der Kunst. Fragen zu Physik und Philosophie spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Wahrnehmung von Licht und Klang. Ihr künstlerischer Diskurs ist so dicht, wie die Arbeiten leicht erscheinen.

Handgezeichnete Porträts von Lichtzellen, in der Größe menschlicher Körper, bilden dabei die Bausteine ihrer teils riesigen Installationen und „unendlichen Lichtsäulen“. Das Hauptwerk von AROTIN & SERGHEI, Infinite Screen, hinterfragt die Idee des Unendlichen in unserem digitalen Zeitalter, jenseits der Grenzen von Bildschirmen. Ausgestellt wurde es u.a. bei der Biennale in Venedig, im Kunsthistorischen Museum in Wien, der Ars Electronica, der Fondation Beyeler sowie zuletzt dem Centre Pompidou in Paris.

Von 15. November bis 10. Dezember präsentiert die Galerie Wienerroither & Kohlbacher in Wien aktuelle Arbeiten des Künstlerduos, von Zeichnungen und Lichtzellen bis hin zu großformatigen, intermedialen Bildern.

Veranstaltungstipp

Im Zuge des Wien Modern Festivals 2021, findet am 16. November im großen Saal des Wiener Konzerthauses eine besondere Aufführung statt: AROTIN & SERGHEI zeigen ihre intermediale Komposition für 18 screens Vertigo/Infinite Screen in der Fassung des Centre Pompidou, die in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Brice Pauset entstanden ist und mit dem Klangforum Wien live aufgeführt wird. Dabei werden Elemente der Farbsymbolik, der Dekonstruktion des Raums und der Dynamik aus Hitchcocks Meisterwerk Vertigo aufgegriffen.

Die intermediale musikalische und visuelle Komposition entstand in Zusammenarbeit mit dem Klangforum Wien, dem WDR und dem IRCAM – Centre Pompidou Paris entwickelt, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung. Die visuelle Installation wurde von AROTIN & SERGHEI Contemporary Art in Partnerschaft mit dem Centre Pompidou sowie den Galerien Espace Muraille und W&K produziert. Geleitet wird die Aufführung vom Schweizer Dirigenten Titus Engel, mit live Elektronik des Ircam Centre Pompidou, und live animiert vom Künstlerduo AROTIN & SERGHEI. mehr erfahren

Foto: AROTIN & SERGHEI Umbris Idearum / Shadows of Ideas, tribute to Giordano Bruno (2021), Intermedial Painting, 120x160cm (Ausschnitt)